Heute, am Sonntag, ist Sascha mit seinen Imkereiprodukten, Obstbränden uvm. in Nidda eingezogen und bald sind wir wieder komplett.

Eine kleine Anekdote am Rande:

Petra war am späten Nachmittag auch noch mal im Laden und prompt kam eine Frau rein, die ein Glas Honig gekauft hat. Und dann hat sie ein paar Kupfermünzen unter Katjas Regal geworfen mit der Bemerkung in Koblenz sei das Brauch bei einer Neueröffnung. Es soll Glück bringen.