Ranstädter Kreativ- und GenussladenWas wünscht man sich für einen Markttag in Konradsdorf? Tolles Ambiente, trockenes Wetter und angenehme Temperaturen. Und genau das hatten wir am letzten Sonntag beim vierten Hoffest der Domäne Konradsdorf in Ortenberg.

Nach einem gemütlichen Aufbau der Stände von Groby (Lederstübchen), Katja (Korbmacherei), Annett und Marko (Glücksdrachen) , Chris (Buchautorin) und Anna (Besteckschmuck) waren schon vor offiziellem Beginn zahlreiche Besucher anwesend. Und die Zahl der Besucher nahm im Laufe der Zeit stetig zu. Dank des weitläufigen Geländes in der Domäne verteilten sich die Besucherströme aber optimal, so dass an jedem Stand immer genügend Platz war, um sich auch noch mit Kunden und Interessenten intensiv zu unterhalten.

Und das war auch mit ein Grund warum die Zeit bis zum Marktende rasend schnell verflogen ist und die Uhr plötzlich 18:00 Uhr anzeigte: Feierabend und Abbau.

Und um den Tag richtig schön ausklingen zu lassen haben sich die Anwesenden unseres Ladens und noch zwei weitere Wetterauer Originale, nämlich Alex mit ihrer Filzerey  und Ute mit ihrer Brettchenweberei, noch gemütlich vor dem Hofladen Kleeblatt gesetzt und bei Gurkensaft oder  Bio Bier/Radler das Hoffest ausklingen lassen.

Dass dann noch jede(r) eine große Tüte mit Gemüse von Sabine in die Hand gedrückt bekam war dann für unseren Groby eine Herausforderung. Mangold kann man(n) auch roh essen. Und das hat er dann auch getan.
Ein veganes Steak von der Fleischtheke des Gemüsehändlers in Bioqualität ist schon was ganz besonderes, wie man auf dem Bild sehen kann.

Und das war dann auch der stimmige Abschluss für ein gelungenes Hoffest und wir danken dem gesamten Team der Domäne für dieses tolle Fest, die gute Organisation und dafür, dass wir alle dabei sein konnten.

 

Ralf

Gerne im Hintergrund bleibend, kümmere ich mich um die technischen Belange dieser Internetpräsenz. Und mit passenden Informationen durch das Ladenkollektiv gefüttert schreibe ich auch die redaktionelle Beiträge im Blog.