Wie unsere  Ermittlungen ergaben wurde bereits heimlich im Dezember 2017 ein Brand gelegt. Dieser Umstand wurde auch durch nicht näher bezeichnete Quellen bestätigt: Ein Apfelbrand hat Einzug gehalten in unser Lädchen.

Dieser Tatsache Rechnung tragend sind sich alle Mitglieder des Ladenkollektivs einig, sich von der Zulassungsreife für die Öffentlichkeit persönlich zu überzeugen.

Also lieber Sascha, her mit der Pulle zur Überprüfung der Trinkbarkeit deines neu im Sortiment befindlichen Gesöffs.

Wir veröffentlichen ein Fahndungsfoto, damit Sie, liebe Kunden, den Branstifter im Ranstädter Kreativ- und Genussladen  schneller identifizieren können. Sie können den Brandbeschleuniger gerne Freikaufen, so der oberste Brandinspektor Pomus.

Ranstädter Apfelbrand